Baumit Klima.

Die Vielfalt der Baumit-Klima Produkte.

Pastöse, naturweiße Kalkspachtelmasse für den Innenbereich zur Herstellung hochwertiger, glatter Oberflächen auf kalk- und zementhaltigen Putzgründen, Beton, Porenbeton und Gipskartonplatten. Optimal für händische und maschinelle Verarbeitung geeignet, schadstoffgeprüft. Nur für innen.

  • Eine hohe Diffusionsoffenheit bewirkt eine Verbesserung des Raumklimas
  • Mit dem verarbeitungsfertigen Spachtelmaterial sind hochwertige, glatte Oberflächen herstellbar
  • Mineralisches Produkt auf Kalkbasis ohne Schadstoffe und langer Schimmelhemmnis dank hoher Alkalität

Verarbeitungsfertiger Dünnschichtdeckputz auf Kalkbasis. Mineralisch, diffusionsoffen, ohne Konservierungsmittel, lösemittel-, amin-, formaldehyd- und ammoniakfrei, somit besonders umweltverträglich, emissionsarm (ELF), geprüft wohngesund. Kenndaten nach DIN EN 15824, klassifiziert im technischen Merkblatt. Nur für innen. In hellen Pastellfarbtönen lieferbar.

  • Bindet Schadstoffe aus der Luft und beeinflusst das Raumklima positiv.
  • Reguliert die Luftfeuchte im Raum.
  • Zügiges Arbeiten ohne Anmischen möglich.

Marmorputz mit Feinstkorn ist mehr, als nur ein feiner Edelputz. Er ist zum Spachteln, Spritzen und Schlämmen und hat eine hohe Oberflächenhärte, für außen und innen. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: CR, CS IV, W 2. Farbe: nur edelweiß.

  • Das Größtkorn von 0,5 mm ergibt ein sehr feines Strukturbild.
  • Brillantweiße Farbe durch edelweiße Marmorkörnung und weiße Bindemittel.
  • Viele Einsatzmöglichkeiten durch gute Hafteigenschaften.

Mineralischer Edelputz, Strukturkorn Marmor, je nach Körnung zum Spritzen, Schlämmen, Abschweißen, Reiben, Strukturieren und Modellieren, für außen und innen. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: CR, CS II, W 2.

  • Brillantweiße Farbe durch edelweiße Marmorkörnung und weiße Bindemittel.

Mineralischer Edelputz, Strukturkorn Marmor, je nach Körnung zum Spritzen, Schlämmen, Abschweißen, Reiben, Strukturieren und Modellieren, für außen und innen. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: CR, CS II, W 2.

  • Brillantweiße Farbe durch edelweiße Marmorkörnung und weiße Bindemittel.

Zementfreier, naturweißer Kalkputz, für außen und innen, als Unter- und Oberputz und als Fliesenuntergrund geeignet, ideal bei hohen Putzdicken durch grobe Körnung, filzbar. DIN 18550: P I; DIN EN 998-1: GP, CS II, W 2.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Für den Einsatz im baubiologisch orientierten Bereich oder zur Sanierung historischer Bauwerke

Zementfreier, naturweißer Kalkputz, für innen, als Unter- und Oberputz geeignet, feine Struktur, gut filzbar. DIN 18550: P I; DIN EN 998-1: GP, CS I, W 0.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Für den Einsatz im baubiologisch orientierten Bereich oder zur Sanierung historischer Bauwerke

Naturweißer Kalkputz mit geringem Zementanteil, für Innen- und Feuchträume. Universell im ganzen Haus einsetzbar, als Unter-, Oberputz und als Fliesenuntergrund geeignet, als Oberputz auch ohne Anstrich zu verwenden, gut filzbar.
DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: GP, CS II, W 1.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Positive Eigenschaften des Luftkalkputzes mit einer höheren Putzfestigkeit kombiniert.

Kalkputz mit geringem Zementanteil, für Innen- und Feuchträume, im ganzen Haus einsetzbar. Als Unter-, Oberputz ­und als Fliesenuntergrund geeignet, gut filzbar. DIN V 18550: P II; DIN EN 998-1: GP, CS II, W 1.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Idealer Fliesenuntergrund, auch für Bäder und WC‘s sowie für stark beanspruchte Bereiche geeignet.

Kalkleichtputz mit geringem Zementanteil, für innen, außen sowie Feuchträume, im ganzen Haus einsetzbar. Als Unter-, Oberputz und als Fliesenuntergrund geeignet, früh rabbotierbar, gut filzbar. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: GP, CS II, W 1.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Früh rabottierbar und gut filzbar

Beschleunigter Kalkputz mit geringem Zementanteil für Innen- und Feuchträume. Universell im ganzen Haus einsetzbar, als Unter- und Oberputz sowie als Fliesenuntergrund geeignet, gut filzbar. DIN 18550: PII; DIN EN 998-1: GP, CS II, W 1.

  • Minimiert Temperatur- und Untergrundeinflüsse.
  • Beschleunigter Putz mit raschem Abbindeverhalten.
  • Verarbeitung kann auch einlagig erfolgen.

Ergiebiger Kalk-Leichtputz für Innen- und Feuchträume, universell im ganzen Haus einsetzbar, als Unter-, Oberputz und als Fliesenuntergrund geeignet, gut filzbar. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: LW, CS II, W 1.

  • Hohe Ergiebigkeit durch mineralische Leichtzuschläge
  • Feines Filzbild durch Bearbeiten mit dem Schwammbrett erzielbar
  • Am eco-Institut erfolgreich geprüft

Weiße Kalkglätte mit hochhydraulischen Zusätzen,
 für innen, zur Erzielung glatter Oberflächen auf Kalk- und Kalk-Zementputzen, Auftragsdicke 1–2 mm. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: GP, CS I, W O.

  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Auch als Glättputz im AS AntiSchimmelsystem verwendbar
  • Und für den Einsatz im baubiologisch orientierten Bereich

Naturweißer Kalk-Feinputz mit hochhydraulischen Zusätzen, für außen und innen, zum Spachteln, Strukturieren, Spritzen, Schlämmen, Abschweißen und Verputzen, Auftragsdicke 2–3 mm. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: GP, CS II, W 2.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Zum Spachteln, Modellieren, Spritzen, Schälmmen, Abschweißen für innen, außen, Feuchtbereiche.

Naturweißer Kalk-Feinputz mit hochhydraulischen Zusätzen, für innen, zur Herstellung fein gefilzter und geriebener Oberflächen, Auftragsdicke 3–5 mm. DIN 18550: P II; DIN EN 998-1: GP, CS I, W 0.

  • Hoher Kalkanteil sorgt für Feuchteregulierung und Hemmung von Pilzwachstum.
  • Erfolgreich geprüft und zertifiziert am eco-Institut Köln
  • Aufgrund der reduzierten Festigkeit

Verarbeitungsfertige Innensilikatfarbe mit hohem Weißgrad und hoher Deckkraft. Airless spritzbar. Nach DIN EN 13300 stumpfmatt und NAK 3, Kontrastverhältnis 2. Ohne Konservierungsmittel, lösemittel-, amin- und ammoniak­frei, somit besonders umweltverträglich, emissionsarm (ELF) und allergikergeeignet. Verdünnbar mit Baumit PutzFestiger. Auf Grund der sehr hohen Wasserdampfdurchlässigkeit für die Sanierung auch im Denkmalschutz, bei Renovierung und in sensiblen Bereichen innen gut geeignet, weiß oder farbig lieferbar.

  • Durch das eco-Institut schadstoffgeprüft. Daher auch in sensiblen Bereichen einsetzbar.
  • Durch das mineralische Bindemittel Kaliwasserglas ist der Anstrich sehr diffusionsoffen.
  • Aufgrund der hohen Diffusionsfähigkeit ist auch der Einsatz auf Sanierputzen möglich.